Datenschutz und weitere Informationen

Ihre Daten sind bei uns in Sicherheit.

Versicherungsunternehmen können heute ihre Aufgaben nur noch zur Zufriedenheit ihrer Kunden erfüllen, wenn sie die Unterstützung der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) in Anspruch nehmen. Mit Hilfe von EDV lassen sich Vertragsverhältnisse korrekt, schnell und wirtschaftlich abwickeln.

Wenn Sie unsere speziellen Informationen zum Datenschutz sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise einsehen möchten, sind Sie hier genau richtig:

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website.

Den Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nehmen wir sehr ernst und möchten, dass Sie sich hier nicht nur wohl, sondern vor allem auch sicher fühlen.

Die Erklärung zum Datenschutz gilt nur für diese Website. Sie trifft nicht zu für Websites, auf die diese Website verlinkt.

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten im Sinne der Datenschutzgesetze sind Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dies können je nach Vertragsart neben Name, Anschrift, Geburtsdatum, Beruf und Bankverbindung auch alle sensitiven besonderen Daten sein, wie zum Beispiel Gesundheit, Einkommensverhältnisse und finanzielle Bonität.

All diese Daten unterliegen einem besonderen Schutz, den wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sicherstellen.

Erhebung personenbezogener Daten

Für einen Besuch unserer Website benötigen wir keine Daten von Ihnen. Sie können sich absolut anonym im Sinne des neuen BDSG bewegen.

Um die Inhalte unserer Internetseiten genau auf die Bedürfnisse und Präferenzen unserer Kunden abstimmen und ständig verbessern zu können, sammeln wir anonymisierte statistische Daten. Dies sind beispielsweise Daten wie die Herkunftsseite, Rechner und Browsertyp, besuchte Janitos-Seiten sowie Zugriffsdatum und Uhrzeit. IP-Adressen werden zwischenzeitlich gespeichert, wenn und solange dies aus technischen Gründen erforderlich ist. Eine darüber hinaus gehende Verwendung findet nicht statt. Diese Daten werden ausschließlich für interne Zwecke verwendet.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Speicherung Ihrer persönlichen Daten erfolgt auf besonders geschützten Rechnern. Das Lesen und Weiterverarbeiten Ihrer Daten unterliegt einerseits einem strengen internen Reglement und erfolgt andererseits ausschließlich zu dem Zweck, für den Sie uns diese Daten überlassen haben. Wir verkaufen oder vermieten keine personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der Janitos Versicherung AG. Die interne Nutzung im Rahmen einer umfassenden Kundenbetreuung erfolgt nur, wenn Sie im Antrag hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Sicherheit personenbezogener Daten

Wir haben die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um ein hohes Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten zu gewährleisten:

Das Netzwerk und die Rechner der Janitos Versicherung AG sind durch Sicherheitssysteme vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Alle Zugriffe und Zugriffsversuche werden zur vorbeugenden Sicherheit protokolliert.

Eine Datenweitergabe an Dritte erfolgt nicht ohne die Zustimmung der Betroffenen, wenn nicht andere gesetzlichen Bestimmungen dies vorsehen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Janitos Versicherung AG werden auf das Datengeheimnis schriftlich verpflichtet.

Der Datenschutzbeauftragte und die interne Revision überprüfen regelmäßig, ob die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

Datenschutz im Bewerbungsverfahren

Datenschutz ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Weil Verlässlichkeit zu den Kernwerten unseres Unternehmens zählt, legen wir Wert darauf, dass Sie wissen, wie Ihre Daten im Bewerbungsprozess verarbeitet werden.

Wir speichern die Daten Ihrer Bewerbungsunterlage sowie ergänzende Unterlagen und Daten aus dem weiteren Verfahren ausschließlich zu Zwecken der Bewerberauswahl für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben oder für ähnliche Stellen. Die Speicherung erfolgt maximal bis zu zwölf Monate nach Abschluss des Besetzungsverfahrens.

Ihre Daten werden nur an Personen innerhalb der Janitos Versicherung AG sowie an von uns im Rahmen der Rekrutierung beauftragte Dienstleister übermittelt, die an den Auswahlprozessen beteiligt sind. Eine Übermittlung an Dritte im Sinne der Datenschutzgesetze findet nicht statt.

Sollten Sie mit diesen Regelungen nicht einverstanden sein, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir richten uns nach Ihren Wünschen.

E-Mail-Newsletter

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters, der Informationen oder Angebot enthalten kann.

Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLSVerschlüsselung.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter

https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Allgemeine Informationen zu Cookies

Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert auf Ihrem Computer. Die Cookies sind keinen bestimmten Personen zugeordnet und enthalten keine persönlichen Daten. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies", die gelöscht werden, wenn Sie Ihre Browsersitzung beenden. Daneben gibt es einige langlebige Cookies, mittels derer wir Sie als Besucher wiedererkennen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserem Datenschutzinformationsblatt .

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout/). Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner , Datennutzung zu Werbezwecken , Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden und Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt .

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Janitos und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Datenschutz-Informationsblatt

Hier können Sie sich das Datenschutz-Informationsblatt der Janitos Versicherung AG herunterladen:

Datenschutz-Informationsblatt

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Janitos Versicherung AG
Im Breitspiel 2-4
69126 Heidelberg
E-Mail: versicherung@janitos.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz - Datenschutzbeauftragter - oder per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@janitos.de

Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Gothaer Allee 1
50969 Köln
E-Mail: info@gothaer.de

Gothaer Versicherungsbank VVaG
Arnoldiplatz 1
50969 Köln
E-Mail: info@gothaer.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Darüber hinaus hat sich unser Unternehmen auf die "Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft" verpflichtet, die die oben genannten Gesetze für die Versicherungswirtschaft präzisieren. Diese können Sie im Internet unter www.janitos.de im Bereich „Datenschutz“ abrufen.

Stellen Sie einen Antrag auf Versicherungsschutz, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für den Abschluss des Vertrages und zur Einschätzung des von uns zu übernehmenden Risikos. Kommt der Versicherungsvertrag zustande, verarbeiten wir diese Daten zur Durchführung des Vertragsverhältnisses, z.B. zur Policierung oder Rechnungsstellung. Angaben zum Schaden benötigen wir etwa, um prüfen zu können, ob ein Versicherungsfall eingetreten und wie hoch der Schaden ist.

Der Abschluss bzw. die Durchführung des Versicherungsvertrages ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

Darüber hinaus benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erstellung von versicherungsspezifischen Statistiken, z. B. für die Entwicklung neuer Tarife oder zur Erfüllung aufsichtsrechtlicher Vorgaben. Die Daten aller mit unserem Unternehmen bestehenden Verträge nutzen wir für eine Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, beispielsweise zur Beratung hinsichtlich einer Vertragsanpassung, -ergänzung oder für umfassende Auskunftserteilungen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Ihre Gesundheitsdaten bei Abschluss eines Kranken- oder Unfallversicherungsvertrages) erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i. V. m. Art. 7 DSGVO ein. Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 j) DSGVO i. V. m. § 27 BDSG.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

  • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
  • zur Werbung für unsere eigenen Versicherungsprodukte sowie für Markt- und Meinungsumfragen,
  • zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, insbesondere nutzen wir Datenanalysen zur Erkennung von Hinweisen, die auf Versicherungsmissbrauch hindeuten können.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Rückversicherer:

Von uns übernommene Risiken versichern wir bei speziellen Versicherungsunternehmen (Rückversicherer). Dafür kann es erforderlich sein, Ihre Vertrags- und ggf. Schadendaten an einen Rückversicherer zu übermitteln, damit dieser sich ein eigenes Bild über das Risiko oder den Versicherungsfall machen kann. Darüber hinaus ist es möglich, dass der Rückversicherer unser Unternehmen aufgrund seiner besonderen Sachkunde bei der Risiko- oder Leistungsprüfung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen unterstützt. Wir übermitteln Ihre Daten an den Rückversicherer nur soweit dies für die Erfüllung unseres Versicherungsvertrages mit Ihnen erforderlich ist bzw. im zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlichen Umfang.

Vermittler:

Soweit Sie hinsichtlich Ihrer Versicherungsverträge von einem Vermittler betreut werden, verarbeitet Ihr Vermittler die zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages benötigten Antrags-, Vertrags- und Schadendaten. Auch übermittelt unser Unternehmen diese Daten an die Sie betreuenden Vermittler, soweit diese die Informationen zu Ihrer Betreuung und Beratung in Ihren Versicherungs- und Finanzdienstleistungsangelegenheiten benötigen.

Datenverarbeitung im Unternehmen:

Spezialisierte Unternehmen bzw. Bereiche unserer Unternehmensgruppe nehmen bestimmte Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahr. Soweit ein Versicherungsvertrag zwischen Ihnen und einem oder mehreren Unternehmen unserer Gruppe besteht, können Ihre Daten etwa zur zentralen Verwaltung von Anschriftendaten, für den telefonischen Kundenservice, zur Vertrags- und Leistungsbearbeitung, für In- und Exkasso oder zur gemeinsamen Postbearbeitung zentral durch ein Unternehmen der Gruppe verarbeitet werden. In unserer Dienstleisterliste finden Sie die Unternehmen, die an einer zentralisierten Datenverarbeitung teilnehmen. Die Dienstleisterliste können Sie im entsprechenden Abschnitt auf dieser Seite einsehen.

Externe Dienstleister:

Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister.

Eine Auflistung der von uns eingesetzten Auftragnehmer und Dienstleister, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, können Sie im entsprechenden Abschnitt auf dieser Seite einsehen.

Weitere Empfänger

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

Dauer der Datenspeicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (z.B. gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Betroffenenrechte

Sie können unter den o.g. Adressen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft

Die Versicherungswirtschaft nutzt das Hinweis- und Informationssystem (HIS) der informa HIS GmbH zur Unterstützung der Risikobeurteilung im Antragsfall, zur Sachverhaltsaufklärung bei der Leistungsprüfung sowie bei der Bekämpfung von Versicherungsmissbrauch. Dafür ist ein Austausch bestimmter personenbezogener Daten mit dem HIS erforderlich. Sofern die o.g. Gesellschaften am Informationsaustausch mit dem HIS teilnehmen, ist dies in den jeweiligen Versicherungsunterlagen kenntlich gemacht.

Datenaustausch mit Ihrem früheren Versicherer

Um Ihre Angaben bei Abschluss des Versicherungsvertrages (z. B. zur Mitnahme eines Schadensfreiheitsrabattes in der Kfz-Haftpflichtversicherung) bzw. Ihre Angaben bei Eintritt des Versicherungsfalls überprüfen und bei Bedarf ergänzen zu können, kann im dafür erforderlichen Umfang ein Austausch von personenbezogenen Daten mit dem von Ihnen im Antrag benannten früheren Versicherer erfolgen.

Bonitätsauskünfte

Soweit es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen notwendig ist, fragen wir bei einer Auskunftei (z.B. SCHUFA Holding AG, infoscore Consumer Data GmbH) Informationen zur Beurteilung Ihres allgemeinen Zahlungsverhaltens ab.

Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

Automatisierte Einzelfallentscheidungen

Auf Basis der von Ihnen gemachten Angaben entscheiden wir in bestimmten Fällen vollautomatisiert bei der Antrags-, Vertrags- sowie Schaden- und Leistungsbearbeitung.

Die Entscheidung erfolgt dabei insbesondere auf der Grundlage Ihrer Angaben zu persönlichen Risikomerkmalen. Die vollautomatisierten Entscheidungen basieren insbesondere auf den vertraglichen Bedingungswerken und den daraus abgeleiteten Regeln und Bearbeitungsrichtlinien.

Die in dieser Information genannten Gesetze (DSGVO und BDSG) treten am 25.05.2018 in Kraft.

Die Datenschutz-Grundverordnung sieht vor, dass zum Zeitpunkt der Erhebung personenbezogener Daten bei Dritten, der Verantwortliche dem Betroffenen bestimmte Informationen mitteilt. Wir kommen ausschließlich auf freiwilliger Basis den Informationsverpflichtungen (Art. 14 DSGVO) für die unten genannten Partner nach.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir nicht die inhaltliche Verantwortung für die Dokumente unserer Partner übernehmen. Für die Sicherstellung der Aktualität der Dokumente sind die Partner selbst verantwortlich.

GSC Service- und Controlling GmbH
Bahnhofsplatz
96450 Coburg

Datenschutzhinweise GSC

Die informa HIS GmbH betreibt das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft (HIS). An das HIS melden wir - ebenso wie andere Versicherungsunternehmen - erhöhte Risiken und ggf. Auffälligkeiten, die auf Versicherungsbetrug hindeuten könnten und daher einer näheren Prüfung bedürfen. Eine detaillierte Beschreibung des HIS finden Sie im Internet unter: www.informa-his.de

Bereich Schaden

Die Meldung ist bei Antragstellung oder im Schadenfall möglich und kann eine Person oder eine Sache, z. B. ein Kfz, betreffen. Eine Meldung zur Person ist möglich, wenn ungewöhnlich oft Schäden gemeldet werden oder z. B. das Schadenbild mit der Schadenschilderung nicht in Einklang zu bringen ist. Die Versicherer müssen im Schadenfall wissen, ob ein Fahrzeug schwerwiegende oder unreparierte Vorschäden hatte oder sogar schon einmal als gestohlen gemeldet wurde. Aus diesem Grund melden wir Fahrzeuge an das HIS, wenn diese einen Totalschaden haben, gestohlen worden sind sowie im Falle von Abrechnungen ohne Reparaturnachweis. Immobilien melden wir an das HIS, wenn wir eine ungewöhnlich hohe Schadenhäufigkeit feststellen.

Sollten wir Sie, Ihre Immobilie oder Ihr Fahrzeug an das HIS melden, werden Sie in jedem Fall über die Einmeldung von uns benachrichtigt.

Bei der Prüfung Ihres Antrags auf Abschluss eines Versicherungsvertrages oder Regulierung eines Schadens, richten wir Anfragen zur Person oder Sache (z. B. Kfz) an das HIS und speichern die Ergebnisse der Anfragen. Im Schadensfall kann es nach einem Hinweis durch das HIS erforderlich sein, genauere Angaben zum Sachverhalt von den Versicherern, die Daten an das HIS gemeldet haben, zu erfragen. Auch diese Ergebnisse speichern wir, soweit sie für die Prüfung des Versicherungsfalls relevant sind. Es kann auch dazu kommen, dass wir Anfragen anderer Versicherer in einem späteren Leistungsfall beantworten und daher Auskunft über Ihren Schadenfall geben müssen.

Unfallversicherung

An das HIS melden wir Auffälligkeiten bei der Schadenregulierung, die auf Versicherungsbetrug hindeuten könnten und daher einer näheren Prüfung bedürfen. Es werden keine Gesundheitsdaten an das HIS gemeldet. Bei der Regulierung eines Schadens, richten wir Anfragen zur Ihrer Person an das HIS und speichern die Ergebnisse der Anfragen. Im Schadensfall kann es nach einem Hinweis durch das HIS erforderlich sein, genauere Angaben zum Sachverhalt von den Versicherern, die Daten an das HIS gemeldet haben, zu erfragen. Auch diese Ergebnisse speichern wir, soweit sie für die Prüfung des Versicherungsfalls relevant sind. Es kann auch dazu kommen, dass wir Anfragen anderer Versicherer in einem späteren Leistungsfall beantworten und daher Auskunft über Ihren Schadenfall geben müssen. Werden im Zusammenhang mit unserer Nachfrage bei Ihnen oder bei anderen Versicherern Gesundheitsdaten erhoben, erfolgt dies nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis oder - soweit zulässig - auf gesetzlicher Grundlage.

Rechtsschutzversicherung

Bei der Prüfung Ihres Antrags auf Abschluss eines Versicherungsvertrages richten wir Anfragen zur Ihrer Person an das HIS und speichern die Ergebnisse der Anfragen. Erhalten wir einen Hinweis auf risikoerhöhende Besonderheiten, kann es sein, dass wir von Ihnen zusätzliche Informationen zu dem konkreten Grund der Meldung benötigen. Sollten wir Sie an das HIS melden, werden wir Sie darüber benachrichtigen.

Zwischen den Vertretern der Datenschutzbehörden, der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. und der Versicherungswirtschaft wurden zur Förderung des Datenschutzniveaus die so genannten "Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft" verhandelt. Die finale Fassung wurde Ende 2012 verabschiedet. Gemeinhin werden diese Verhaltensregeln auch als "Code of Conduct" bezeichnet.

Die Janitos Versicherung AG ist dem Code of Conduct mit Wirkung zum 01.01.2014 beigetreten.

Was bedeutet das für Sie?

Mit den neuen Regelungen wird das Datenschutzniveau gefördert und weiter verbessert. Sie müssen dabei nichts weiter tun!

Die Regelungen des Code of Conduct können Sie hier nachlesen (PDF)

Entsprechend der mit den Datenschutzbehörden abgestimmten Vorgehensweise bei Verwendung der Mustereinwilligungs- und Schweigepflichtentbindungsklauseln und den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft, welche zwischen dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und den Datenschutzaufsichtsbehörden vereinbart wurden, führen wir unter Angabe der übertragenen Aufgaben eine fortlaufend aktualisierte Liste über die Stellen und Kategorien von Stellen, die vereinbarungsgemäß personenbezogene Daten für die Janitos Versicherung AG erheben, verarbeiten oder nutzen. Sie können der Übermittlung Ihrer Daten an die in der Liste genannten Dienstleister im Einzelfall unter Angabe von Gründen ggf. widersprechen. Wir werden dann prüfen, ob aufgrund Ihrer besonderen persönlichen Situation Ihr schutzwürdiges Interesse am Ausschluss den berechtigten Interessen des Unternehmens an einer Übermittlung überwiegt.

Hier finden Sie das Dienstleisterverzeichnis (PDF)

Der Abschluss von Versicherungen ist regelmäßig nur unter Einbeziehung Ihrer persönlichen Daten möglich und daher eine besondere Vertrauenssache. Die Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte unserer Kunden zu wahren, gehört für uns zu den wesentlichen Leitlinien. Dies gilt insbesondere im Umgang mit Gesundheitsdaten, die wir für die Bearbeitung Ihrer Anträge, Verträge, Ansprüche und Leistungen benötigen.

Zur stetigen Verbesserung des Datenschutzes haben die Datenschutzaufsichtsbehörden gemeinsam mit der Versicherungswirtschaft Mustereinwilligungs- und Schweigepflichtentbindungsklauseln für die Verarbeitung dieser besonders sensiblen Daten erarbeitet, welche Anfang 2012 verabschiedet wurden.

Diese Regelungen werden von der Janitos Versicherung AG bei der Betreuung Ihrer vertraglichen Angelegenheiten selbstverständlich beachtet. Die neuen Klauseln werden bereits verwendet. Davon betroffen sind die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten und sonstiger nach § 203 Strafgesetzbuch geschützter Daten

  • durch die Janitos selbst,
  • im Zusammenhang mit der Abfrage bei Dritten,
  • bei der Weitergabe an Rückversicherer, an Dienstleister, an Ihren Vermittler sowie im Rahmen des Hinweis- und Informationssystems (HIS) bzw. dem Verband Privater Krankenversicherer mit entsprechenden Unterrichtungspflichten.

Nachfolgend stellen wir Ihnen am Beispiel der Deckungsaufträge für die Unfall- und Krankenzusatzversicherung die neue Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung als Muster zur Verfügung:

Muster Einwilligungserklärung zur Schweigepflichtentbindung der Janitos Versicherung AG (Multi-Rente und Unfallversicherung)

Muster Einwilligungserklärung zur Schweigepflichtentbindung der Janitos Versicherung AG (Krankenzusatzversicherung)

Was bedeutet das für Sie?

Die neuen Regelungen werden bei Abschluss neuer Verträge bereits verwendet.

Für bestehende Verträge ändert sich zunächst nichts. Sie müssen insofern nichts tun! Sollte bei der Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten oder sonstiger nach § 203 Strafgesetzbuch geschützter Daten künftig Ihre Einwilligung oder die Entbindung von der Schweigepflicht auf Basis der neuen Regelungen erforderlich werden, so werden wir Sie im Einzelfall um Ihre Zustimmung bitten und Sie gesondert anschreiben

Mit Inkrafttreten der DSGVO zum 25.05.2018 ist die Veröffentlichung eines Öffentlichen Verfahrensverzeichnisses nicht mehr erforderlich. Im Interesse einer größtmöglichen Transparenz haben wir uns entschlossen, das bisherige Verzeichnis weiterhin zur Verfügung zu stellen:

Name der verantwortlichen Stelle

Janitos Versicherung AG
Amtsgericht Heidelberg
Handelsregisternummer HRB 336562
USt-ID: DE 814582874

Zuständige Aufsichtsbehörde

Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
-Bereich Versicherungen-
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn
Fon: +49 228 4108 0
Fax: +49 2284108 1550
E-Mail: poststelle@bafin.de

Vorstand

Markus Lichtinghagen (Vorstandsvorsitzender)
Ulrich Geuss

Aufsichtsratsvorsitzender

Dr. Mathias Bühring-Uhle

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

Ulrich Geuss

Anschrift der verantwortlichen Stelle

Janitos Versicherung AG
Im Breitspiel 2-4
69126 Heidelberg

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Betrieb von Versicherungsgeschäften; Vertrieb, Verkauf, Verwaltung und Abwicklung von Versicherungsverträgen im Rahmen von Kompositversicherungen und aller damit verbundenen Neugeschäfte sowie Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen der Verbundpartner. Die Durchführung der Speicherung und Datenverarbeitung personenbezogener Daten für eigene Zwecke sowie im Auftrag und Namen der Gruppengesellschaften erfolgt auf der Grundlage von Dienstleistungsvereinbarungen innerhalb der Gruppe.

Betroffene Personengruppe/n

  • Kunden/Versicherungsnehmer/versicherte Personen/Begünstigte
  • Ärzte
  • Interessenten/Nichtkunden
  • Mitarbeiter/Außendienstmitarbeiter/Bewerber
  • Handelsvertreter/Vermittler/Makler/Agenturen
  • Geschädigte/Anspruchsteller
  • Mieter
  • Lieferanten/Dienstleister
  • Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen

Daten oder Datenkategorien

  • Adressdaten, Versicherungsdaten, Daten zu Versicherungsleistungen und -risiken, Bankverbindungen, Daten von Sachverständigen
  • Gesundheitsdaten
  • Daten zur Personalverwaltung und -steuerung, zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen
  • Schadendaten
  • Abrechnungs- und Leistungsdaten
  • Kontaktdaten sowie Betreuungsinformationen

Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

  • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden)
  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Grundbesitz, Versicherungsbetrieb, Schadenabwicklung, Einkauf, Marketing, Vertrieb)
  • Externe Auftragnehmer (IDG mbH Köln, sonstige Dienstleistungsunternehmer) entsprechend § 11 BDSG
  • Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute, Makler und Versicherungsagenturen, Verbund-/gruppenzugehörige Unternehmen sowie zentrale Hinweisstellen der Versicherungsverbände

Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung (z.B. Versicherungs-, Miet- und Dienstverträge) erforderlich sind. Sollten Daten hiervon nicht berührt sein, werden sie gelöscht, sobald die unter 5. genannten Zwecke weggefallen sind.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten (außerhalb EU)

Eine Übermittlung in Drittstaaten ist nicht geplant.

Ihre Fragen zum Datenschutz können Sie unmittelbar an unseren Datenschutzbeauftragten richten:

Janitos Versicherung AG
Datenschutzbeauftragter
Im Breitspiel 2-4
69126 Heidelberg
Fon: +49 6221 709 1000
E-Mail: datenschutzbeauftragter@janitos.de